Textgröße

Kindergottesdienst

„Der Gottesdienst soll fröhlich sein...“

Logo Kindergottesdienst bei LukasGanz andächtig steht Lisanne da, einen kleinen Stein in den Händen. Vorsichtig und gedankenvoll legt sie ihn auf den mit einem Altartuch geschmückten Tisch. Auch die andern Kinder im Alter zwischen 5 und 9 Jahren tun das. „Das ist eines unserer Rituale“, erklärt Christa Meyer-Quast, die zusammen mit Nina Wenzel den Kindergottesdienst gestaltet. „Es heißt Steine und Federn. Jeder erinnert sich an die Dinge, die in der letzten Zeit wichtig für ihn waren. Belastende Ereignisse werden losgelassen, indem ein Stein auf den Altar legt werden kann. Aber da sind auch viele schöne Dinge an die sich erinnernt wird, dafür wird eine Feder auf den Altartisch gelegt. Ob dabei etwas gesagen wird, ist jedem Kind selbst überlassen.“

Wir beginnen zusammen mit der "Erwachsenen-Kirche". Nach dem Beginn des Gottesdienstes wird die Kindergottesdienst-Kerze entzündet, ein Kreuz übergeben und es geht in unserem Kinderraum richtig los. Singen, Basteln, Geschichten erzählen und erleben - so macht Gottesdienst miteinander Spaß und christlicher Glaube wird kindgemäß weitergegeben.
Kontakt: Christa Meyer-Quast, Tel. 470074